Erdgas | Wissenswertes

Wissenswertes

inhaltsbild

Was ist Erdgas?

Erdgas ist ein brennbares natürliches Gas, das aus dem Erdinnern gefördert wird. Erdgas besteht zu über 90% aus dem farb- und geruchlosen Naturgas Methan (CH4), dem einfachsten Kohlenwasserstoff, der in der Natur vorkommt. Erdgas wird durch Bohrlöcher aus der Erde gefördert. Methan entsteht jedoch auch an der Erdoberfläche bei Gärungsprozessen unter Luftabschluss, etwa in Sümpfen, Kläranlagen oder in der Nutztierhaltung (Biogas).

 

Anwendungen


Im Haushalt

Zum Heizen, zur Warmwasseraufbereitung, zum Waschen, Trocknen, Kochen und Backen sowie zum Betrieb von (Mini-) Blockheizkraftwerken zur Erzeugung von Wärme und Strom für Wohnungen, Einfamilienhäuser und Überbauungen, Gas-Cheminées, Erdgas-Grill.

In der Industrie

Zur Erzeugung von Prozess- und Raumwärme, zur Produktion von Wärme und Strom in Wärme-Kraft-Kopplungsanlagen, zum Klimatisieren und Kühlen sowie im Direkteinsatz bei Wärme- oder Trocknungsprozessen, etwa zum Schmelzen, Glühen, Härten, Trocknen, Einbrennen beispielsweise in der Metall-, Zement-, Glas-, Keramik-, Lebensmittel- und Textilindustrie, in der chemischen Industrie, in Trocknereien und Spritzwerken.

Im Gewerbe

Zum Betrieb von Bäckereien, Wäschereien, Gärtnereien, chemischen Reinigungen und Röstereien, für Autowaschanlagen und Farbspritzkabinen, Einkaufszentren, Hotels, Restaurants sowie zur Erzeugung von Wärme und Strom in Wärme-Kraft-Kopplungsanlagen.

Im Dienstleistungssektor und im öffentlichen Bereich

Zum Heizen, zur Warmwasserproduktion, zur Erzeugung von Wärme und Strom mit Blockheizkraftwerken oder zum Klimatisieren in Bürohäusern, Altersheimen, Schulhäusern, Spitälern, Schwimmbädern, Museen, Kirchen oder Mehrzweckbauten sowie zum Betrieb von Grossküchen.

Im Strassenverkehr

Zum schadstoffarmen Betrieb von Bussen, Nutzfahrzeugen und Personenwagen.